Haben Sie schon mal Influencer eingeladen, um bei Ihnen im Restaurant zu essen oder in Ihrem Hotel zu übernachten? Wenn ja, dann haben Sie verstanden, wie erfolgreiches Marketing heute funktioniert. Wenn Sie jedoch keine Ahnung haben, wovon hier die Rede ist, dann braucht Ihre Marketing Strategie dringend ein Update!

Über Blogs, Youtube, Instagram und Co. erreichen Social-Media-Sternchen jeden Tag hunderttausende Menschen – das könnten auch Ihre Kunden sein! Sogenannte Influencer sind damit ein wichtiger Werbepartner, in den es sich in der digitalen Zeit zu investieren lohnt. Was genau Influencer machen und wieso sie so gewinnbringend für Ihre Branche sind, verraten wir Ihnen hier.

Von Beruf Influencer

Influencer sind der Megatrend in der Marketingbranche. Aber was steckt überhaupt dahinter? Der Begriff “influence” kommt aus dem Englischen und bedeutet übersetzt „beeinflussen“. Und genau darum geht es bei dieser Marketing Strategie: Nutzen Sie den Einfluss und die Reichweite erfolgreicher Blogger. Diese wachsen dank ihrer großen Zahl an Followern in kürzester Zeit zu Meinungsmachern in den Sozialen Netzwerken heran. Sie sind am Puls der Zeit und im direkten Kontakt mit Ihren potentiellen Kunden. Damit sind Influencer sowas wie “menschliche Werbeplattformen” von denen Sie als Multiplikatoren profitieren können: Berichtet ein Influencer auf seinem Blog, Facebook- oder Instagram-Account über Ihr Restaurant oder Hotel wird es nicht lange dauern und Ihr E-Mail Postfach quillt über vor Reservierungsanfragen.

Influencer Marketing betreiben: So geht’s!

Die Reichweite von Blogs, Youtube und Social Media ist nicht zu unterschätzen – profitieren Sie davon! Zunächst müssen Sie Influencer finden, die zu Ihnen und Ihrer Zielgruppe passen. Sind Sie Gastgeber in einem Restaurant? Food-Blogger berichten liebend gern über Restaurantbesuche. Oder betreiben Sie ein Hotel auf Hawaii? Dann laden Sie einen Reiseblogger ein. Um den richtigen Influencer zu finden, suchen Sie nach Schlagworten bei Google und klicken sich ein bisschen durch die Blogs und Profile auf den ersten Plätzen der Suchergebnisse. Jeder professionelle Influencer hat eine Adresse, an die Sie eine Anfrage senden können. Alternativ gibt es mittlerweile sogar Agenturen, die diese Aufgaben für Sie übernehmen. Das kostet natürlich extra. Nicht zu vergessen: Auch die Zusammenarbeit mit Influencern kann, abhängig vom Bekanntheitsgrad, ganz schön ins Geld gehen.

Die Mischung macht’s

So sehr Influencer Marketing im Moment auch boomt: Sie sollten Ihre Kampagne nicht allein in die Hände von Influencern legen. Zum Einen, weil die meisten von Ihnen sehr viel Wert auf ihre kreativen Freiheiten in der Gestaltung der Inhalte legen. Das bedeutet für Sie, dass Sie dem Influencer Ihrer Wahl großes Vertrauen entgegenbringen müssen. Überlegen Sie sich vorab genau, ob die Kooperation Ihnen den gewünschten Mehrwert bringen kann. Zum Anderen dürfen Sie nicht vergessen: Das Internet ist sehr schnelllebig und die Influence Marketing Branche ist noch jung. So schnell, wie Blogs und Influencer aus dem Boden geschossen sind, können sie auch wieder verschwinden. Nach und nach kommt jedoch immer mehr Struktur in den Markt und solange sich nicht Ihre komplette Marketing Strategie auf den Kanälen von Influencern abspielt, sollten Sie diesen Trend definitiv mitnehmen.

Denn wie so oft im Leben gilt: Alles in Maßen. Professionelles Online-Marketing und ein gut gepflegter Internetauftritt sind die Basis, Influencer-Marketing ein wünschenswerter Multiplikator. Ersteres ist unser Job – kontaktieren Sie uns doch direkt!

Leave a Reply

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden.